Werkvertrag: Fälligkeit ohne Abnahme

Categories: Aktuelle Rechtsprechung

Werkvertrag: Fälligkeit ohne Abnahme

(OLG Brandenburg, Urt. v. 7.6.2012 – 12 U 234/11)

Damit eine Werklohnforderung fällig ist, muss die Werkleistung zunächst abgenommen worden sein.

Ausnahmsweise ist der Werklohn auch ohne ausdrücklich erklärte Abnahme dann fällig, wenn der Auftraggeber/Besteller neben der Beseitigung unwesentlicher Mängel für den überwiegenden Teil der Mängel nur noch eine Geldentschädigung (und eben keine Nacherfüllung mehr) verlangt.

Hinweis: Zur Fälligkeit trotz Abnahmeverweigerung s. BGH, Urt. v. 10.10.2002 – VII ZR 315/01